Tag des offenen Denkmals


Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz bezeichnet den Tag des offenen Denkmals am 2. Sonntag im September als größtes Kulturevent Deutschlands. Leider hat das diesjährige Motto „Modern(e):Umbrüche in Kunst und Architektur“ keinen direkten Bezug zum archäologischen Park “Haselburg“. Deswegen legen die aktiven Vereinsmitglieder am 08. September den Schwerpunkt auf die Vermittlung geschichtlichen Wissens durch regelmäßige Führungen. Welche Materialien nutzten die Römer bei dem Bau der Anlage? Welche Techniken setzen Sie dazu ein? Gab es unterschiedliche Epochen bei dem Bau und der Nutzung der Anlage? Welche gesellschaftlichen Veränderungen ergaben sich dadurch?
Bei dem Rundgang werden die Ruinen der römischen Villa Rustica, der römische Keller und das Jupiter-Heiligtum gezeigt sowie die zeitgeschichtliche Einbettung der Villa Rustica erläutert. Im Informationszentrum sind die archäologischen Funde ausgestellt mit einer digitalen Rekonstruktion der Anlage und mit Informationen zum römischen Landleben. Für die Führung sollte man 60-90 Minuten einplanen.
Ergänzend zur Führung ist gesondert die Probe der genussvollen römischen Gewürzweine Mulsum (weiß) oder Conditum paradoxum (rot) sowie die Einnahme weitere Getränke möglich. Für Kaffee und Kuchen ist ebenfalls gesorgt.
Weitere besondere Aktionen sind spannende römische Spiele für Jung und Alt. Wer wagt gewinnt. Kinder können malen. Für die Besucher besteht die Möglichkeit, sich über Kleidung und Mode der damaligen Zeit zu informieren sowie unter Anleitung auch das Werfen römischer Reiterspeere zu üben.
Lassen sie die Vergangenheit lebendig werden und besuchen Sie die römische Villa Rustica Haselburg, eine weit über Höchst und den Odenwaldkreis hinaus bedeutsame antike Stätte und immerhin die aktuell größte zivile römische Anlage Hessens.


Geöffnet: 11:00 bis 17:00 Uhr